Goldman Sachs ist die zweite große US-Bank, die vermögenden Kunden Zugang zu Bitcoin-Anlagen bietet

Goldman Sachs kündigte an, vermögenden Kunden ab dem zweiten Quartal Zugang zu Bitcoin-Anlageinstrumenten zu bieten. Die Investmentbank folgt damit dem Schritt des Rivalen Morgan Stanley, der Anfang dieses Monats eine ähnliche Ankündigung getätigt hatte.

Mary Rich, die kürzlich zur globalen Leiterin für digitale Assets in der privaten Vermögensverwaltungsabteilung von Goldman ernannt wurde, gab diese Informationen gestern an CNBC weiter. Rich teilte CNBC mit, dass die Investmentbank ab dem zweiten Quartal 2021 Bitcoin-Investitionen anbieten will.

Sie erklärte: „Wir arbeiten eng mit Teams im gesamten Unternehmen zusammen, um Wege zu finden, wie Privatkunden einen durchdachten und angemessenen Zugang zum Ökosystem erhalten können. Dies erwarten wir in naher Zukunft.“

Goldman Sachs beabsichtigt, neben dem Bitcoin auch andere digitale Vermögenswerte abzudecken. Die Anlagemöglichkeiten würden über den physischen Bitcoin sowie über Derivate oder traditionelle Anlageinstrumente verfügbar sein, ergänzte Rich.

Der Bitcoin-Kursanstieg im vergangenen Jahr hat das Interesse institutioneller Anleger geweckt, die Zugang zu Kryptowährungen einfordern. Rich erklärte, dass institutionellen Investoren und Unternehmen der Ansicht seien, dass die Infrastruktur für digitale Assets weiter ausgereift ist, sodass der richtige Zeitpunkt für den Eintritt in den Kryptowährungsmarkt angezeigt sei.

Goldman Sachs bietet vermögenden Privatkunden Zugang zu Bitcoin-Anlagen (im Wert von mindestens 25 Millionen US-Dollar). Sie betonte, dass einige Anleger den Bitcoin als Absicherung gegen eine steigende Inflation betrachten, während andere glauben, dass wir am Anfang eines neuen Internets stehen.

Ähnlich wie bei anderen Finanzinstituten und Unternehmen beabsichtigt Goldman Sachs, langfristig im Bitcoin-Spiel zu bleiben. Rich erklärte: „Wir befinden uns noch in den Anfängen dieses Ökosystems. Niemand weiß genau, wie es sich entwickeln wird oder welche Form es haben wird. Aber ich denke, es ist ziemlich sicher zu erwarten, dass es Teil unserer Zukunft sein wird.

Dieser Schritt macht Goldman Sachs zum zweiten großen Finanzinstitut in den USA, das seinen vermögenden Kunden Zugang zu Bitcoin-Anlageinstrumenten bietet. Morgan Stanley hat seinen Plan Anfang dieses Monats dargelegt und wird ab diesem Monat Zugang zu Fonds anbieten.

The post Goldman Sachs wird in Kürze Bitcoin-Anlageinstrumente anbieten appeared first on Coin Hero.

Read More